Die naturindianer-Quintessenz!

Unser Lösungsansatz für ganzheitliches, lebenslanges Lernen mit Spaß und Genuss!

Nach vielen Jahren Arbeit in der Nachhaltigkeitsbildung und einer Vielzahl an Erfahrungen, Einblicken und Erkenntnissen haben wir unseren eigenen Lösungsweg für unsere Probleme entwickelt:

Wir fühlen es alle! Wir befinden uns mitten in einer bedeutenden Phase der Umgestaltung der Gesellschaft. Viele Expert_innen sehen dieses auch als Große Transformation bezeichnete Zeitalter bereits auf einer Stufe mit der neolithischen Revolution (Verbreitung von Ackerbau und Viehzucht) und der industriellen Revolution (Übergang von Agrar- zur Industriegesellschaft).

Alle sind sich einig: Ein "weiter so" kann es nicht geben!

Der naturindianer-Weg

Die naturindianer stehen ein für eine nachhaltige Entwicklung, für ein lebenslanges Lernen, mit voller Dosis Neugier, viel Spaß und Lebensfreude und für eine Offenheit zur Veränderung.

Wir tragen den Gedanken in uns, dass Veränderung ein Prozess ist, der gemeinsam Spaß machen kann.

Die moderne Neurodidaktik wiederum kommt zu der Erkenntnis:

"LERNEN MUSS SPAß MACHEN!"
                 
⇒ Der NATURINDIANER-Lösungsansatz
   BETREUUNG
+ BILDUNG
+ LERNORT NATUR
+ SPASS
————————————
= ZUKUNFT

Unser Motto: Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Spaß und Genuss!

Die naturindianer wurden im Oktober 2004 von dem Geografen und zertifizierten Naturerlebnispädagogen Olly Fritsch als Umweltbildungseinrichtung in München mit dem Ziel gegründet, den Kindergarten- und Grundschulkindern ganzjährig die vielfältige Natur in ihrem eigenen Umfeld nahe zu bringen. Unter dem Motto „Wissens-Erosion in Sachen Natur gefährdet unsere Zukunftsfähigkeit!“ führte er mit Fachkompetenz und viel Liebe zur Natur die entworfenen Animationen durch.

Doch schon bald wurde deutlich: Der alte Slogan aus den Anfangstagen des Umweltschutzes - ... nur was man kennt, kann man auch schützen! - ist in Zeiten von Globalisierung und der steigenden Diskrepanz zwischen Arm und Reich nur noch ein Teilaspekt des großen Ganzen. Die neuen Anforderungen heißen Große Transformation und die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Mit den Eltern der Kinder kamen neue, ebenso anspruchsvolle Zielgruppen hinzu. Der Relaunch der naturindianer erfolgte in Richtung eines nachhaltigen, wertebezogenen Konzepts. Angepasst an die sich entwickelnden neuen Bedürfnisse der Kunden, die nicht mehr nur nach Dienstleistungen oder Marken verlangen, sondern auch die dahinterstehenden Werte, die Emotionen und die Einzigartigkeit der persönlichen Erlebnisse erkennen und genießen. Nicht nur das „Was?“ ist eine Frage selbstbewussten Konsumverhaltens, sondern vor allem das „Warum?“.

Die naturindianer bieten Erlebnisse in und mit der Natur, die Verantwortung und Bewusstsein für zukunftsfähige Lebensstile und nachhaltige Konsummuster bis hin zu einer Veränderung des eigenen Konsumverhaltens vermitteln wollen. Verhaltensvorgaben und besserwisserische Ratschläge werden vermieden. Primäres Ziel ist es, den Gästen (Kindern wie Erwachsene) durch eigene Erfahrungen und Erlebnisse in entspannter Atmosphäre partizipative Lernprozesse zu eröffnen, den eigenen Lebensstil kritisch zu hinterfragen und den permanenten „Verführungen zu guten Konsumentscheidungen“ nachzugeben. Wir versuchen hier immer mit gutem Beispiel voranzugehen:

- bei der Verwendung ressourcenschonender Materialien

- beim eigenen Konsumverhalten

- beim achtsamen Umgang mit KollegInnen und Gästen

Nur so kann gelingen, was der Leitspruch der Nachhaltigkeitsbewegung in Deutschland besagt:

"GENUG FÜR ALLE FÜR IMMER UND ÜBERALL"

Top